Wurden Ihre Daten auch geklaut?

Sicherheit und Anonymität im Internet ist sehr zwiespältig zu sehen. Einige Browser verfügen über Add-Ons, die die Anonymität erhöhen sollen, dennoch werden unsere Daten oft gesammelt, ohne dass wir davon etwas mitbekommen. Geheimdienste, die Nachrichten mitlesen sind hierbei jedoch nicht wirklich relevant. Gefährlich und umstritten sind in erster Linie Betrüger, die unsere Daten ausspionieren, um damit viel Mist anzustellen: Online einkaufen, Anmeldungen bei kostenpflichtigen Diensten über unsere E-Mail-Adressen, Banküberweisungen online von unserem Konto aus vornehmen, Spammails und Viren von unsere E-Mail-Adresse aus versenden sind nur einige Beispiele davon. Die Fragen, die sich Ihnen stellen sind sicher, wie das überhaupt möglich ist und was wichtiger ist, ob Ihre Daten auch betroffen sind.

Wie kommen Kriminelle an Ihre Daten?

Die Methoden, wodurch andere an Ihre Daten kommen, sind sehr trickreich. Viele Gewinnspiele dienen in erster Linie dazu, dass Ihre Daten gesammelt werden. Datensätze werden von Unternehmen zu Unternehmen weitergereicht und dienen in erster Linie dazu, Kunden gewinnen zu können. Hiervon sind oft Spams die Folge. Auf vielen Seiten sind Links zu finden, bei deren Anklicken Daten gesammelt werden. E-Mails unbekannter Absender, die teils so aufgebaut sind, als könnten Sie tatsächlich wichtig sein, sind ebenso Gang und Gebe. Einige Beispiele, die Sie sicher kennen, sind vermeintliche Paypal-Nachrichten, bei denen Sie auf Links gehen sollen, die in der E-Mail mitgeteilt werden, da die Daten wegen verdächtigen Aktivitäten überprüft werden sollen. Genauso Nachrichten über angeblich abgeschlossene Verträge, die Ihnen nichts sagen. Um nachzusehen, finden sich Anhänge in den Mails. Werden unbekannte Anhänge geöffnet, wird ein Virus mitinstalliert, und ihr Computer übermittelt Daten, ohne dass Sie davon etwas mitbekommen. Bei der Eingabe von Daten auf gefälschte Linksseiten von Banken oder Unternehmen, geben Sie Ihre Zugangsdaten weiter, ohne dass Ihnen dies bewusst ist.

Wie finde ich raus, ob meine Daten geklaut wurden?

Da Ihre Daten oft gesammelt werden, ohne dass Ihnen das bewusst ist, sollten Sie Ihren PC durch ein gutes Virenprogramm schützen und bereits im Bootsektor damit überprüfen. Ist Ihr PC befallen, hilft nur noch, dass Sie alle Passwörter abändern und in einigen Fällen muss der PC komplett neu aufgesetzt werden, um diese lästigen Viren und Trojaner loszuwerden. Überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse auf jeden Fall durch den HPI-Test und den BSI-Test. Diese Institute haben knapp 160 Millionen Datensätze vorliegen über betroffene E-Mail-Adressen. Die Tests sind kostenlos und unkompliziert: Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und warten sie ein paar Stunden ab. Erhalten Sie keine Nachricht dieser Institute, ist Ihre Mail-Adresse nicht betroffen. Finden Sie eine E-Mail besagter Institute, ist Ihre E-Mail betroffen. In diesen E-Mails finden Sie weitere Schritte, welche Vorsichtsmaßnahmen Sie treffen können sowie seriöse Programme zum Schutz Ihres PCs. Vermeiden Sie auf eigene Faust irgendwelche Computerprogramme zu installieren, die Ihren PC schützen sollen, wenn Sie sich nicht damit sehr gut auskennen. Einige dieser Programme sind selbst Viren und dienen dazu, Datensätze zu sammeln und im Idealfall Ihnen Ihr Geld aus der Tasche zu ziehen. Viele dieser Programme zeigen mehrere Hundert bis Tausende Fehler auf dem PC an und zur Beseitigung sollen Sie zweistellige Beträge überweisen. Tatsächlich bezahlen Sie einen weiteren Virus und beseitigen nichts. Kostenlose Virenprogramme, die auf Premium gestuft werden können, die guten Schutz bieten, sind: Avast und AntiVir. Zu den besagten, kostenlosen Tests gelangen Sie hierüber: https://sec.hpi.uni-potsdam.de/leak-checker/search, https://www.sicherheitstest.bsi.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*