Deutsche Telekom AG

Telekom_LogoMit Inkrafttreten der zweiten Postreform in Deutschland entstand am 1. Januar 1995 die Deutsche Telekom AG durch die Privatisierung der staatlichen Deutschen Bundespost und deren Bereichen für Telekommunikation und Fernmeldewesen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Bonn und entwickelte sich zu Europas größtem Telekommunikationsunternehmen. Seit November 2006 ist Renè Obermann Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, die seit Frühjahr November 1996 an der Börse notiert ist. Im Frühjahr 2008 nahm Ulrich Lehner die Tätigkeit als Aufsichtratsvorsitzender auf. Die Telekom beschäftigt weltweit etwa 230.000 Mitarbeiter, davon allein ungefähr 68.000 in Deutschland.

Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst alle Produkte der Telekommunikation. Die Telekom betreibt mehrere technische Netze. Dazugehören unter anderem ISDN, DSL, Satelliten und Gigabit-Ethernet von Informations- und Kommunikationsdiensten. Neben dem Fest- und Mobilfunknetz gehören unterschiedlichste Angebotspakete für DSL und VDSL für schnelles Internet. Seit einiger Zeit bietet die Deutsche Telekom Pakete im Bereich Entertain für digitales Fernsehen.

Für private und gewerbliche Kunden gibt es unterschiedliche Kommunikationspakete, die den Ansprüchen der Kunden angepasst sind. Leistungen für Telefon, Internet und Mobilfunk werden in verschiedenen Leistungspaketen zur Verfügung gestellt. Mit VDSL wird das Surfen schneller und komfortabler, was gerade für Junge Leute und gewerbliche Kunden wichtig ist. Einsteigerpakete in allen Bereichen der Telekommunikation bieten günstige Preise. Im April 2013 kündigte das Unternehmen an, Verträge ab 2016 nur noch mit einem verbindlichen Datenvolumen anzubieten. Diese Begrenzung gilt nicht für das Produkt Entertain, weshalb dem Unternehmen eine Verletzung der Netzneutralität vorgeworfen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*