VDSL-Vergleich

VDSL ist die höhere Geschwindigkeitsstufe von DSL, deren Verfügbarkeit sich zur Zeit stark verbreitet. Die Internet Flatrate erreicht im Vergleich zu den klassischen 6 bis 16 Megabit pro Sekunde eine Bandbreite von 50 Mbit/s. Die großen, deutschen DSL Anbieter liefern die Geschwindigkeit in Großstädten an, erschließen aber auch kleinere Städte.

Die Anbieter im Überblick

Die großen Kandidaten auf der Suche nach einem VDSL-Anschluss sind die Deutsche Telekom, Vodafone und O2. Im Netz der Telekom gibt es zudem das Angebot von 1&1 und Congstar, deren Verfügbarkeit dementsprechend gleich ausfällt. O2 und Vodafone bieten eine breite Auswahl an Tarifen, angefangen mit einfacher Flatrate für Internet mit verschiedenen Telefon- und TV-Optionen. Die Deutsche Telekom, genauso wie 1&1 und Congstar beschränken sich auf einen Tarif in Kombination mit Festnetzflatrate.

Preis und Leistung

Im Vergleich zu klassischem DSL ist die höhere Bandbreite ein gutes Stück teurer. Die monatlichen Kosten bewegen sich rund um 40 Euro, variieren allerdings je nach Zusatzoptionen und Anbietertarif. Das Wechseln bietet sich für Nutzer an, denen die klassische Grenze von 16 Megabit pro Sekunde zu wenig ist. In die erhöhte Geschwindigkeit zu wechseln eröffnet eine Bandbreite von 50 Mbit/s im Download und 10 Mbit/s im Upload.

AnbieterGeschwindigkeitTelefon-FlatrateAnschlussgebührMindest-LaufzeitPreis/Monat

1&1 Doppel-Flat 50.000
50.000 kbit/sInklusive0,00 €24 Monate29,99 €

O2 DSL M + Option Speed
50.000 kbit/sInklusive0,00 €24 Monate29,99 €

Telekom Call & Surf Comfort VDSL
50.000 kbit/sInklusive59,95 €24 Monate39,95 €

Vodafone DSL Classic Paket DSL Flat 50000
50.000 kbit/sInklusive9,95 €24 Monate34,95 €