Vodafone

Vodafone_LogoDas Unternehmen “Vodafone” war zunächst unter dem Namen Mannesmann Mobilfunk GmbH in Deutschland tätig. Unter dem Namen erwarb das Unternehmen im Jahr 1989 eine Mobilfunk-Lizenz, um Mobiltelefonie anbieten zu können. Ab diesem Zeitpunkt wurde dann auch ein Mobilfunknetz angeboten. Weiterhin wurde dann nach der Wiedervereinigung im Jahr 1991 auch in den neuen Bundesländern Mobilfunk ausgebaut. Seit 2002 firmiert das Unternehmen unter dem Namen Vodafone GmbH in Deutschland und bietet sowohl Mobilfunk, wie auch DSL Anschlüsse an. Chef des Unternehmens in Deutschland ist Jens Schulte-Bockum in Deutschland. Ursprünglich ist der Unternehmensname jedoch auf ein Unternehmen aus Großbritannien zurückzuführen.

Das World Wide Web wird über Mobilfunk und Festnetz angeboten

Die Produktpalette des Unternehmens reicht von normalem Mobilfunk-Verträgen bis hin zu DSL, VDSL und Mobilfunk. Speziell im Vordergrund steht dabei auch die Bereitstellung von Internet über LTE, HSPA+, HSDPA, UMTS und EDGE. Der britische Konzern hat vor kurzem zusätzlich noch den Anbieter Kabel Deutschland übernommen. Darüber sollen unter anderem Internetanschlüsse über Kabel mit Spitzengeschwindigkeiten bis 150 Megabit pro Sekunde angeboten werden. Der britische Kommunikationsanbieter investiert zusätzlich noch in den Bereich IPTV.

Vorteile:

  • sehr gut ausgebautes Mobilfunk-Netz
  • Internet über viele verschiedene Kanäle verfügbar (Kabel, Festnetz, Mobilfunk)
  • Telefonie und IPTV können ebenfalls bezogen werden
  • Attraktive Europa-Tarife

Nachteile:

  • teilweise sehr teuer
  • Anschlüsse nicht überall verfügbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*