Kabel Deutschland will künftig bis zu 20 Gbit/s erreichen

Wer sein Internet über Kabel Deutschland bezieht, darf sich künftig auf wesentlich größere Übertragungsgeschwindigkeit freuen. Langfristig soll die Reise bis zu 20 Gbit/s gehen. Im Juli hat der TV-Anbieter damit begonnen, sein Netz zu modernisieren. Den Anfang machten die Metropolen Hamburg, Berlin und München. Der Rest des Landes wird noch in diesem Jahr folgen. Dabei wird der aktuelle Standard gegen den neuen DVB-C2-Standard getauscht. In einem ersten Schritt wird auf diese Weise bereits die Übertragungsgeschwindigkeit im Downstream von fünf auf acht Gbit/s erhöht.

Die nächsten Schritte

Der digitale TV Anbieter möchte in einem folgenden Schritt im Downstream auf elf Gbit/s kommen und anschließend die 20 Gbit/s erreichen, wie Unternehmenschef Adrian von Hammerstein auf der “TK Europa” in Düsseldorf erklärte. Im Upload hofft man dann bei Kabel Deutschland auf drei Gbit/s. Möglich machen soll dies die Vectoring-Technologie, auf die auch die Telekom baut. Dieser möchte der Kabel-TV Anbieter mit dem eigenen High Speed Angebot möglichst viele Kunden abjagen, die sich durch die Drosselung abgeschreckt fühlen, die der Magenta-Konzern einführen wird.

Die passende Hardware steht schon bereit

Wenn die 20 Gbit/s tatsächlich kommen, benötigen die Kunden allerdings in der Regel neue Hardware, denn die Chips in den Empfangsgeräten können nicht mit dem High Speed umgehen. Das gilt insbesondere dann, wenn Internet- und TV-Signale parallel übertragen werden sollen. Der TV Anbieter hat an diesen Umstand aber offenbar bereits gedacht. Intel kündigte den neuen Thunderbolt-Chip an, der auch in der Hardware von Kabel Deutschland verbaut werden soll. Die neue Generation kommt auf eben die geforderten 20 Gbit/s und erfüllt damit die gestellten Anforderungen. In ersten Tests in den USA zeigte sich, dass mit dem Chip und einer passenden Leitung schon jetzt 4K-Videos in bester Qualität übertragen werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*