SMD-Schablonen: Was ist das und wozu braucht man sie?

Die Bestückung von Leiterplatten ist ein schwieriger Prozess. Vor allem in der Phase des Druckens können kleine Fehler die Leiterplatten beschädigen oder einen Ausfall verursachen. Fehler entstehen in der Regel durch die Montage von Lötstellen auf die Leiterplatten-Pads. Eine SMD-Leiterplattenschablone kann die Fehlerquote bei der Bestückung mit Komponenten merklich verringern. Alle Löstellen können gleichzeitig auf der Platine angebracht werden, das spart nicht nur Zeit sondern eliminiert auch Fehler.

Bei der SMD-Leiterplatten-Schablone handelt es sich um eine dünne Materialbahn. Diese verfügt über Öffnungen, welche das Layout der Leiterplatten bestimmen. Sobald Lötpaste auf die mit der Schablone bedeckten PCB-Pads aufgetragen wird, ist die Platine bereit für die Bestückung. Sobald die Schablone entfernt wird, befinden die Lötpasten-Depots an den vorgesehenen Positionen der unbestückten Leiterplatte. Die Verbindung zwischen Bauteil und Pad lässt sich damit perfekt ausführen.

Es wird zwischen verschiedenen Ausführungen von SMD-Schablonen unterschieden. Gerahmte Schablonen werden fest auf den Schablonen-Rahmen montiert. Ideal sind diese für den großvolumigen Siebdruck, sie hält auch extremen Belastungen Stand.

Eine rahmenlose SMD-Schablone ist Laser geschnitten und wird nur vorübergehend, also nicht dauerhaft, in den Rahmen geklebt. Die Schablonenrahmen sind wieder verwendbar. Diese Variante bietet überlegene Leistung und hervorragende Qualität zu geringeren Kosten. Ideal ist diese Ausführung für die Bestückung von Kleinserien und Leiterplatten.

SMD-Schablonen für jeden Anspruch passgenau anfertigen lassen kann man bei zuverlässigen Herstellern. Die Daten der benötigten Schablone werden einfach in den Konfigurator des Anbieters geladen, innerhalb kürzester Zeit liegt dem Interessenten ein Preisangebot vor. Eine Online-Vorschau ermöglichen die Visualisierung, höchste Qualität und Präzision der Formteile und SMD-Schablonen sind garantiert.

Leiterplatten werden immer komplexer, das manuelle Anbringen elektronischer Teile vor dem Löten kann die Anforderungen an das Bestücken nicht mehr erfüllen. Eine maschinelle Bestückung sowie der Auftrag der Lötpaste durch eine SMD-Schablone, die man passgenau anfertigen lässt, bringt enorme Vorteile. Sie trägt zum äußerst exakten Platzieren der Bauteile auf der Platine bei, garantiert die Genauigkeit beim Drucken und reduziert die Fehlerquote. Dies spart dem Hersteller Kosten und Zeit, da bei der Verwendung von SMD-Schablonen der Montageprozess verkürzt wird. Das gleichmäßige Auftragen der Lötpaste auf allen Pads ist gewährleistet, somit auch die Platzierungsgenauigkeit.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner