DVI

Das Digital Visual Interface, oder kurz auch einfach nur DVI genannt, bezeichnet eine Schnittstelle zur digitalen Übertragung von Bild- bzw. Videosignalen. Die größte Bedeutung hat die DVI-Schnittstelle in der Computerwelt erlangt, da sie sich quasi als Standard zum Anschluss des TFT-Monitor an die Grafikkarte des PC oder Laptop etabliert hat. Die Vorteile gegenüber der analogen VGA Schnittstelle liegen vor allem in der besseren Übertragungsqualität und höhere zu erreichende Auflösungen.

Zwar finden sich auch Fernseher und weitere Geräte der Unterhaltungselektronik, die mit DVI-Schnittstellen ausgestattet sind, doch hat sich in diesem Bereich die Weiterentwicklung von DVI, der HDMI Standard durchgesetzt. Dieser bietet zusätzlich, neben der Bildübertragung, die Möglichkeit auch Audiosignale und Fernsteuerungssignale zu übertragen und die Verbindung zusätzlich per Kopierschutz HDCP zu sichern. Bei den DVI-Steckverbindungen sind drei Varianten definiert. Der DVI-D (digital), DVI-I (digital und analog) und DVI-A (analog) Stecker. Die Besonderheit des DVI-A Steckers ist, dass er lediglich analoge VGA Signale überträgt und sich so zur Übertragung von herkömmlichen VGA-Signalen per DVI-Kabel eignet.